Das Blog für Haus und Garten

Tipps und Infos für Heimwerker und Hobbygärtner

Tag: Energiekosten

Wintergarten richtig heizen

Energiehaushalt im Wintergarten

Niemand braucht sich an sonnigen Tagen große Gedanken um die Beheizung des idyllischen Wintergartens zu machen. Der Wintergarten kann jedoch schnell auskühlen, sobald es etwas trüber wird, oder Regenwetter herrscht. Eine angemessene Beheizung des Wintergartens kann dem vorbeugen. Jedoch kann der Energiebedarf recht kostenintensiv werden, weshalb dieser auf einem Minimum gehalten werden sollte. Zu hohe Energiekosten kann der Gärtner bereits vor der Bepflanzung des Wintergartens vermeiden. Von Anfang an sollten daher nur Pflanzen ausgewählt werden, die auch mit niedrigeren Temperaturen auskommen. Denn bereits ein Grad kann die Heizkosten im Winter in die Höhe schlagen lassen. Des Weiteren lohnt es sich nicht, den gesamten Wintergarten wegen einer tropischen Pflanze zu beheizen, da diese in der Regel lediglich 15 Grad zur Überwinterung benötigt. Eine geringe Beheizung hat auch einen weiteren Vorteil, denn der Schädlingsbefall ist bei einer geringeren Temperatur nicht ganz so ausgeprägt.

Heizkosten im Wintergarten sparen

Es gibt allerdings auch einige weitere Möglichkeiten, Heizkosten im Wintergarten zu sparen. So können auch die Wohnräume des Gärtners zur Überwinterung genutzt werden. Zudem kann rings um die Pflanze herum Luftpolsterfolie angebracht werden und unterhalb kann Styropor vor Kälte schützen, ebenso Vlieshüllen, welche an die Zweige und Blätter angebracht werden. Bei kühlen Temperaturen können die Pflanzen somit trotzdem ausharren.
Die eingefangene Sonnenenergie kann dank unterschiedlicher Speichermedien im Wintergarten sinnvoll genutzt und umgewandelt werden. Wärmespeicherwände oder aber auch Wasserbecken dienen hierzu als Hilfsmittel. Diese Möglichkeit kann bereits beim Bau des Wintergartens einkalkuliert werden. Eine Wärmeschutzverglasung kann zusätzlich Abhilfe schaffen, denn hiermit wird nur geringe Wärme aus dem Wintergarten entweichen. Auch beim Lüften kann auf den Wärmehaushalt geachtet werden. Die Fenster sollten beim Lüften nur kurz geöffnet werden. Ein schneller Luftaustausch findet durch viel Durchzug statt. Die Wärmespeichernden Elemente aus dem Wintergarten kühlen dabei nicht all zu schnell aus.

Für den Wintergarten eignen sich Kübelpflanzen besonders gut. Diese können an sonnigen, warmen Tagen auch im Freien auf der Terrasse oder direkt im Garten stehen. Für nicht winterharte Pflanzen, welche während der warmen Jahreszeit im Garten stehen, bietet sich der Wintergarten als ideales Winterquartier an.


.

Das Blog für Haus und Garten läuft unter Wordpress 2.8.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates